Bitte scrollen Sie nach unten
Login


Passwort vergessen?     Login schliessen

UNTERRICHTSFACH

Latein

LINGUA LATINA in schola nostra – Latein am Bona

Du kannst bei uns am Bona Latein als erste (L1) oder als zweite Fremdsprache wählen (L2). Das heißt, du entscheidest dich bei der Anmeldung, ob du ab der fünften oder sechsten Jahrgangsstufe Latein lernen möchtest. Die jeweils andere Sprache (Englisch oder Latein) folgt dann in Klasse sechs. Du wirst bis zur zehnten Jahrgangsstufe Latein lernen und kannst auch Abitur in diesem Fach machen (schriftlich oder mündlich). Möglich ist auch, Latein schon nach der 9. Jahrgangsstufe abzulegen und ab der zehnten Jahrgangsstufe Spanisch zu wählen. In diesem Fall hast du aber noch nicht automatisch das Latinum.

Spracherwerbsphase
In den ersten Lernjahren werden die sprachlichen Grundsteine in Wortschatz und Grammatik gelegt. Unser Lehrbuch heißt „Campus“. Es ist kindgerecht aufbereitet, beinhaltet interessante Zusatzinformationen, viele Bilder und erfreut durch zum Teil spielerische Übungen.

Lektürephase
Ab der neunten Jahrgangsstufe beginnt für alle Schüler die sogenannte Lektürephase. Das heißt, dass wir ab diesem Zeitpunkt Originaltexte von berühmten römischen Autoren wie Caesar, Cicero, Ovid oder Seneca lesen. Es geht in ihren Werken um Politik, Liebe, Reden, Philosophie und vieles mehr.

Specials
Im Schuljahr 2015/2016 fand eine gemeinsame Fahrt der ganzen Schulgemeinschaft nach Rom statt, in der auch die antiken Stätten besucht wurden.
Außerdem organisierten Frau Wieser-Schön und Herr Götz einen „Römischen Abend“. Den Besuchern wurden neben Infos mit Schautafeln und Modellen auch selbstgekochte und selbstgebackene römische Köstlichkeiten serviert. Höhepunkt war eine originelle Modenschau mit römischer Kleidung.

Lingua latina preclara est!

Latein ist klasse!

Hast du dir schon einmal überlegt, warum der Krimi Krimi, der Computer Computer und die Nivea-Seife Nivea-Seife heißt? Das klassische Latein gibt dir die Antwort:
Krimi: Lateinisch: crimen Deutsch: Das Verbrechen
Computer: Lateinisch: computare Deutsch: berechnen
Nivea-Seife: Lateinisch: niveus Deutsch: weiß

Sogar im Schwäbischen findest du Latein: „Mei, isch des Sofa kommod!“ (commodum: die Bequemlichkeit).
 

Latein steckt überall drin!

… In der Technik, der Medizin, der Mathematik, in Namen, in der Politik, der Gesellschaft und auch in unserem Alltag!
In der deutschen Sprache wimmelt es nur von Worten, die ihren Ursprung im Lateinischen haben. Einige Beispiele:
Politik: Minister
Mathematik: Addition

 
Deutsch: Komparativ
Medizin: Fraktur
Technik: Internet
Religion: Kommunion
Recht: Jurist
Namen: Felicitas

Wer Latein lernt, versteht, wie Sprache funktioniert:

Die lateinische Sprache lebt von ihrer Klarheit, Logik und Struktur. Wenn du den Aufbau des Lateinischen verstehst, kannst du diesen auch im Deutschen und in anderen Sprachen erkennen. Es gibt Untersuchungen, die belegen, dass Lateinklassen auch in Deutsch besser abschneiden als Klassen, in denen kein Latein unterrichtet wird.
 

Latein fördert logisches Denken:

Ein lateinischer Satz ist wie ein Rätsel: Am Anfang steht die Frage: Was heißt dieser Satz? Durch eine strukturierte und schrittweise Vorgehensweise kommst du – wie bei einem Rätsel – der Lösung immer näher. Kombination und logisches Denken führen zum Erfolg. Mathematikschüler sind oft gut in Latein und umgekehrt.

Latein – viele Fächer in einem Fach!

Du denkst dir vielleicht: In Latein muss man Wörter und Grammatik lernen und dann Texte übersetzen. Das stimmt! Aber welche? Texte im Lateinunterricht beinhalten ganz unterschiedliche spannende und lebensnahe Themen wie Religion, Christentum, Liebe, Humor, Entwicklung der Technik, Philosophie, Redekunst, Dichtung, Staatswesen, Schule, Medizin, Architektur, …. Immer etwas Neues!
 
Latein – die „Mutter“ von Spanisch, Italienisch, Französisch… und auch von Englisch!
Übrigens: Auch ca. 60 Prozent des englischen Wortschatzes leiten sich vom Lateinischen ab!

Latein – es geht um dich!

Ja, es geht um verschiedenste interessante Themen und v.a. in den höheren Jahrgangsstufen geht es auch um dich und dein eigenes Leben. Denn bei lateinischen Autoren wie Cicero und Seneca, die wir durchnehmen, kommen ganz lebensnahe Fragen vor: Wie kann ich glücklich leben? Was ist Recht, was ist Unrecht? Woran erkennt man wirklich gute Freunde? Was ist da Ziel unseres Lebens?
 

Und wenn du Millionär werden willst?

Kennst du Günther Jauch und seine Sendung „Wer wird Millionär?“ Ein Lateinlehrer hat einmal viele Folgen daraufhin untersucht, wie viele Fragen beantwortet werden können, wenn man Latein gelernt hat. Das Ergebnis: Viele! Schau dir die Sendung ein paar mal daraufhin an und beobachte, wie viele richtige Antworten du mit der lateinischen Sprache als Hilfe geben kannst. Auch wenn du kein Millionär werden solltest: Latein ist klasse!

Magistrae et Magister – unsere Lehrer

Winfried Götz

Magister

Nomen meum: Winfried Götz („Magister Goetzus“)
Quando natus sum: Idibus Ianuariis (anno pulchro saeculi praeteriti)
Ubi natus sum? In oppido „Höchstädt“ appellato
Ibi nunc habito: Eodem in oppido, in quo schola „BONA“ est, in parte quidem „Schretzheim“ appellata
Schola mea erat: Schola Lauingensis nomine „Albertus“
Ibi studui: Herbipolis (oppidum pulcherrimum ad Moenum situm)
Libentissime ceno: Omnes cibos modo culinae Italicae et Asiaticae paratos
Magno cum gaudio video: Quis fit milionarius?
(Nam saepissime quaestiones Latinae a moderatore veniunt.)
Haec societas pilam pedeludentium mihi maxime placet: Bavaria Monachium (… stella meridiana, numquam occides …)
Haec saepe facio: Teniludum agere, otio cum amicis frui, birota vehi, nostri temporis musicam lingua Germanica audire, discipulas discipulosque
lingua Latina delectare et cetera et cetera

Simone Knaus

Magistra

Nomen meum: Magistra Knaus
Quando nata sum? anno 1972
Ubi nata sum? Lauingen
Ibi nunc habito: Dilingen/Steinheim
Schola mea erat: St.-Bonaventura-Gymnasium
Ibi studui: In urbe Monaco
Libenter ceno: Pizza Mare (mare=Meer)
Magno cum gaudio video: Locus facinoris (Tatort)
Haec societas pilam pedeludentium mihi maxime placet: FCA
Haec saepe facio: natare, montibus ”skiis” devehi

Beate Siebraner

Magistra

Nomen meum: Magistra Siebraner
Quando nata sum? a.d. IV Nonae Octobres
Ubi nata sum? Sorviodurum
Ibi nunc habito: Insula Danuvii
Ibi studui: Castra Regina
Libenter ceno: holusculum
Magno cum gaudio video: Bellum stellarum
Haec societas pilam pedeludentium mihi maxime placet: FCA (Augusta Vindelicorum)
Haec saepe facio: laborationes corporis, peregrinari

Ruth Wieser-Schön

Magistra

Nomen meum: Magistra Wieser-Schön
Quando nata sum? a.d. III Idus Iunii
Ubi nata sum? Dillingen
Ibi nunc habito: etiam Dillingen
Schola mea erat: St.-Bonaventura-Gymnasium (magno cum gaudio)
Ibi studui: Constantiae et Romae
Libenter ceno: cibos Italiae
Magno cum gaudio video: transmissiones televisificas historicas et omnia, quae ad Romam pertinent
Haec societas pilam pedeludentium mihi maxime placet: Inter certationem mundanam pedilusorum victoria Germanorum valde gaudeo.
Haec saepe facio: Liberis meis ludere, amicos con- venire, legere, saltare, dulcia coquere et (quam saepissime) Romam visi- tare

Johanna Steck

Magistra

Nomen meum: Magistra Steck
Quando nata sum? mense Iunonis
Ubi nata sum: Kaufbeuren
Ibi nunc habito: in „Monte Pacis“
Schola mea erat: Marien-Gymnasium Kaufbeuren
Ibi studui: in urbe Monaco
Libenter ceno: passeres caseo mixtos
Magno cum gaudio video: fabulas Latenz
Haec societas pilam pedeludentium mihi maxime placet: Spectaculum maximum observo tantum, cum societates totius mundi certant.
Haec saepe facio: cum cane meo ambulare